Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Zum einen sind das Cookies, die die Grundfunktionen unserer Webseite gewährleisten sollen (z.B. Warenkorbfunktion). Zum anderen verwenden wir sogenannte Tracking-Cookies, mit denen wir die Nutzung der Webseite zur Optmierung der Angebote verbessern. Um diese Tracking-Cookies einsetzen zu können, bitten wir Sie um Ihre Zustimmung mit Klick auf den „Zustimmen“-Button. Details hierzu entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
Zustimmen
KOSTENFREIE LIEFERUNG AB 250 € (Paketversand) MENGENABHÄNGIGE PREISE WARENKORBRABATTE  2 % AB 500 € / 3 % AB 1000 €
Startseite
0361 24029355
0361 24029355

STB.SAWELDO.DE | Schweisstechnik und Arbeitsschutz für Geschäftskunden

Schweißstäbe

Nutzung des Autogenschweißverfahrens

Beim Autogenschweißverfahren werden die Gasschweißstäbe unabhängig vom Brenner manuell zugeführt. Mit dem Schweißbrenner wird der Gasschweißdraht abgeschmolzen. In Verbindung mit dem Grundwerkstoff wird die Schweißnaht gebildet.

Die Autogenschweißstäbe bestehen aus niedriglegiertem Stahl zum Schweißen unlegierter Stähle.

 

Anwendung des WIG-Schweißverfahrens

Beim WIG-Schweißen brennt der Lichtbogen zwischen dem Werkstück und der Wolframelektrode. Die Elektrode brennt infolge ihres hohen Schmelzpunktes nicht ab.

Der manuell zugeführte Schweißstab schmilzt beim Schweißvorgang unter Einsatz von Schutzgas ab. In Verbindung mit dem geschmolzenen Grundwerkstoff wird eine hohe Nahtqualität erreicht.

 

Auswahl der WIG-Schweißstäbe

In Anpassung zu dem zu schweißenden Grundwerkstoff wird nach niedrig-, mittel- und hochlegierten WIG-Schweißstäben unterschieden.

Für das Schweißen von Aluminium und Kupfer werden ebenfalls entsprechende WIG-Stäbe angeboten. Sie haben eine Länge von 1.000 mm und einen Durchmesser von 1,0 mm – 5,0 mm.

Warenkorb

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.